In eigener Sache: Wir sind umgezogen

26, November 2008 by

pap-fs07-bui-markert32

Liebe User, wir sind mit Modepilot umgezogen.

Die Adresse http://www.modejournalistin.wordpress.com wird NICHT weiter mit neuen Posts bestückt.

Bitte besuchen Sie uns unter http://www.modepilot.de/.

Hinweis: In der ersten Zeit nach dem Umzug kann es sein, dass Sie noch Schwierigkeiten haben könnten, auf die neue Seite http://www.modepilot.de zu kommen. Dieses Problem müsste sich in der folgenden Zeit von alleine lösen. Tut es das nicht, bitten wir sie, uns eine Mail zu schreiben unter modepilot@web.de.

Vielen Dank und wir freuen uns, Sie auf http://www.modepilot.de/ wieder zu treffen.

Cowgirl Emmanuelle

26, November 2008 by

cow-boy-boots-in-calfskin-leather1

Schauspielerin Emmanuelle Seigner machte ja bereits Tai-Chi für die Sportswear-Kampagne des Modelabels Celine. Jetzt verkauft sie sich als großer Cowboystiefel-Fan und entwarf für die französische Luxusmarke ein Paar mit Skelettpärchen in mexikanischer Kleidung. Über 10 Stunden Handarbeit stecken in dem Lederstiefel.

cow-boy-boots-in-calfskin-leather2

Passende Hobo-Bag aus Kalbsleder mit Rosen-Inlay

Fotos: Celine

Drapework Orange

26, November 2008 by

14-91w782-7047ysisiwasabi3

Beide Kleider sind kurz, leuchtend orange, glänzend. Beide Sommerkleidchen besitzen eine aus Raffungen gemusterte Brustpartie. Beide wurden sie für die Frühjahr/Sommer-Saison 2009 entworfen. Und jetzt frage ich euch nach dem besseren Entwurf: links (Guess by Marciano) oder rechts (Sisi Wasabi)? Hängerchen oder Schnittkunst?

Fotos: Guess by Marciano, modepilot/modejournalistin

Ready-to-speak: Chain-heel

24, November 2008 by

Jeden Monat erweitert Modejournalistin ihren Wortschatz – unverzichtbare Wortneuschöpfungen für einen gepflegten Fashiontalk.

Das Modephänomen Schmuck-Couture 2008/2009 badarf weiterer Begriffe. Finden Schmuckelemente doch nicht nur auf Lanvin-Kleidern und Jacobs-Kragen statt, sondern auch auf Taschen (Prada, Gucci, Michael Teperson) und eben auf Schuhen – in allen Varianten: aufgenähte Swarovski-Steinchen, perlenbesetzte Federn um den Knöchel (Roger Vivier) und aufwendig geschmückte Absätze. Nieten, Kristallsteine und Pailletten verzierten bislang den 10-Zentimeter-Absatz aus Leder oder Satin. Jetzt – mit den Cruise-Collections beginnend – sind es Ketten. Chain-heels:

dior  55bis

 

Kette am Fuß: Collier-ähnliche Gebilde schlängeln sich um den immer schmaler werdenden heel, klimpern mit Lapislazuli-Perlen bei Dior oder sind starr wie bei Loewe. Die Fußkettchen 2009 sind dem Pumps implementiert. Schmuck-Couture auf die heel-Spitze getrieben.

 

Fotos: Cristian Dior (Cruise 2009), Loewe (Frühjahr/Sommer 2009)

Den klau ich ihr…

24, November 2008 by

Actress Winona Ryder attends Marie Claire Prix de la Mode 2008 ceremony at the French Ambassador's residence on November 20, 2008 in Madrid, Spain.

Schauspielerin Winona Ryder beim Marie Claire Prix de la Mode in der französischen Botschaft Madrids. Noch in ihren Händen: Die Minaudière “Iron Lizard Knot” von Bottega Veneta.

Foto: Bottega Veneta

Beyoncé, Dorothy & Timber

24, November 2008 by

album_dorothy

Peter Lindbergh fotografierte Beyoncé Knowles für ihr jüngst erschienenes Album “I am… Sasha Fierce”. Ihr Schuhwerk: Plateau-Slingbacks “Dorothy” von Stuart Weitzman – gibt’s für 330 Euro zum Beispiel bei Pfähler Shoes in der Hamburger Große Bleichen 23-27.

dorothy_blacksatin

timber

Auch das Modell “Timber” aus der Sommerkollektion von Stuart Weitzman trug Knowles bereits: Sie wählte es in der Farbe Beige, um ihren Preis “2008 Style Star Of The Year” vom Magazin “Seventeen” in Empfang zu nehmen. Timber, ca. 325 Euro.

Fotos: Stuart Weitzman, abfotografiert vom Album (1)

Glitzer-Botschaft

24, November 2008 by

Naturschmuck: Den Robotermännchen “Elvis” und “Erika” aus der Frühjahr/Sommer-Kollektion von Swarovski wachsen ein Zweig mit Blatt, bzw. eine Blume aus dem Kopf…

elvis_pendant1erika_pendant

Fotos: Swarovski

Preview Sommer 09: Folge 5

24, November 2008 by

Diesmal gibt es in meiner Vorschau auf die nächste Saison ein Shirt mit Model drauf: 

p1050741

Die kennen wir ja schon: Omahyra Mota. Mehr zu ihr auf diesem Modepilot-Post

p1050742

Die Shirt-Marke dahinter dagegen ist eine Neuentdeckung und heißt: Guiltybrotherhood. Klingt nach coolem Label aus L.A., ist aber made in France. Zwei Frenchies stecken dahinter: Kevork Kiledjan und Gregory Hervieux. Scheinbar habe die früher mal ein bisschen bei Chanel mitgemischt und dann vor und 2 Jahren ihre eigene Firma gegründet. Die Mode ist für die “Urban warrior women”, was ich mal wieder als eine Zielgruppendefinition betrachte, die keiner braucht. Alles in Schwarz und Weiß und jede Saison gibt es ein neues Thema. Auch das ist nicht neu. Dennoch: Mir gefällt das Shirt, die Kleidchen und Röcke sind mir alle viel zu kurz, aber sieht nett aus. Für meinen Geschmack etwas zu sexy. Klare Kollektion, die von Männern gemacht wurde.

bild-10  bild-115

Fotos: modepilot/parisoffice (2), guiltybrotherhood

Suchbild: Was fehlt bei Rachida Dati?

24, November 2008 by

Bild 1: Aufmacher der Zeitung La Figaro

bild-44

2. Das Orginalbild:

bild-53

Gefunden? Ja, der Ring fehlt oben. Wie das Politmagazin L’Express schreibt handelt es sich dabei um einen Ring von Chaumet im Wert von 15.600 Euro. Die parteilich rechts stehende Tageszeitung Figaro hat den Ring mal eben kurz weg retuschiert, weil – so die Chefredakteurin – er nur unnötig die Aufmerksamkeit auf sich lenkt. “Wir wollten nicht, dass der Ring im Fokus von Polemik steht”, so die Chefredakteurin, die versprach, dass so was demnächst nicht mehr vorkommt.

Rachida Dati wusste von alledem nichts. Die Justizministerin war schon mehrmals wegen ihres sehr teuren Kleidungsstil kritisiert worden (siehe auch Artikel hier bei uns) und steht gerade wegen harter Mitarbeiterführung und diskutablen Entscheidungen im Kreuzfeuer der Kritik.

Fotos: Screenshots L’Express, Originalbild: François Bouchon für Le Figaro

Das hätte ich auch gerne mal erklärt

23, November 2008 by

Vorgestern hatte Parisoffice so einen Werbe-Spezialfall, und jetzt komm ich:

utbyh-logo

Die Werbung stammt von der schwedischen Accessoire-Marke Tritoni. Und während ich das Ganze intellektuell noch so gerade verarbeitet bekomme, fragt sich mein Hirn trotzdem immer noch, ob es lachen oder weinen soll.

Foto: Tritoni


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.