Archive for the ‘Beauty-Produkt der Woche’ Category

Beauty-Produkt der Woche: Wimpern-Vibrator

20, November 2008

Meistens verschmiert’s oder es ist nicht genügend drauf. Richtig die Wimpern zu tuschen ist eine Kunst. Man kann den Profis Stunden zusehen und doch wird man zuhause nicht den gleichen Effekt erzielen. Aber es kann ja nicht schaden zu üben: Erst von unten in regelmäßigen Bewegungen, …

armani_prive_hcfw09_0173

… und dann immer wieder bürsten und bürsten

armani_prive_hcfw09_0292

OK, so könnte das Ergebnis dann aussehen.

armani_prive_hcfw09_03851

Man kann die Arbeit aber auch der Bürste überlassen. Denn für einen Effekt wie beim Make-Up-Artist haben die Tüftler von Lancôme den Oscilllation erfunden.

lancome_vibrating_infinite_powermascara_01In dem Mascara verbrigt sich eine kleine Batterie (bitte getrennt entsorgen), die auf Knopfdruck die Bürste in genau der richtigen Stärke zum Schwingen bringt. Durch die Powermascara wird so vom Ansatz bis zur Spitze die Wimper gleichmäßig getuscht. Wer einen dickeren Effekt will, führt dieses Make-Up-Wunder eben häufiger über die Wimpern.

lancome_vibrating_infinite_powermascara_06

Versprochen werden Verlängerung, Schwung und feine Definition der Wimpern. Ich finde, man muss sich umgewöhnen. Das ist wie bei der elektrischen Zahnbürste, wo man lernen muss, dass die Bürste die Arbeit macht und man keine schwingenden Handbewegungen mehr braucht. Lustig ist der Oscillation aber alle mal.

Preis: 33 Euro.

Fotos: Armani Prive, Lancôme

Beauty-Location der Woche: Mel

8, November 2008

Die Rubrik kommt zu spät und dann auch noch ganz anders. Das Beauty-Produkt der Woche kommt diese Woche als eine heiße Location daher. Mehr darüber nach diesem Augenweiden:01b04Das da sind Schuhe von Barbara Bui für den aktuelle Winter. 

1006Die sind hoch, nicht wahr? Aber schön. Kauft man sie aber im neuen Pariser Schuh-Edelladen Mel auf der Rue Royale, Hausnummer 8 …

p1040358-b

… kann man nach einmal Probetragen auch gleich einen Termin im Fuß-Spa ausmachen. 

mell-par-paolo-codeluppi-12-capsule-beaute

Eine Fußmassage, eine Reflexologie, eine Pediküre und schon kann man auf den High Heels weitermarschieren.

Konzipiert hat das Ganze eine Modejournalistin, Ex-Numéro-Redakteurin, die mal einen etwas anderen Schuladen aufmachen wollte und auf 160 qm lederne Träume anbietet von Alexander McQueen, Azzaro, Givenchy, Stuart Weizman,  Casadei… 

Sieben verschiedene Fuß-Pflegen stehen im Spa auf dem Programm – angepasst an die verschiedenen Füße (Frauen, Männer), Stiletto-, Ballerina-Füße etcetera. Natürlich kann man sich bei Mel auch nur einfach die Nägel lackieren lassen, dann aber mit den Speziallack von Serge Lutens (siehe Modepilot von Juni).

Fotos: Barbara Bui (4), modepilot/parisoffice, Mel

Beauty-Produkt der Woche: P50 Lotion

29, Oktober 2008

Dior-Chefdesigner John Galliano nennt es seine wöchentliche Verjüngungskur: Das Lifting Facial von Biologique Recherche inklusive P50 Lotion. Für diese Anwendung muss man eine Kabine in Paris oder das Spa Baumanière in Les Baux de Provence aufsuchen, wo man auch Hotel und Zwei-Sterne-Küche von Jean-André Charial genießen kann. In Düsseldorf gibt es die Hauterneuerung beim Aesthetik-Center in der Bahnstraße.

Wellness zuhause: Einzelne Produkte zur Tiefenreinigung und Nährung der Haut können bald auch online (nach Registrierung) bestellt werden. Absolutes Must: P50 Lotion zur Reinigung, Talgregulierung und zum PH-Wert-Ausgleich. Mit Meerrettich- und Sauerampfer-Extrakten. 150 ml ca. 46 Euro.

Well-being: Zwei-Sterne-Nachtisch von M. Charial im Oustau de Baumanière.

Foto: Biologique Recherche, modepilot/modejournalistin

Beauty-Produkt der Woche: Kiehl’s Shampoo

24, Oktober 2008

Dieses Produkt muss ich aus aktuellem Anlass vorstellen. Denn mir fallen seit Wochen die Haare aus. Musste sogar meine lange Mähne opfern. Eigentlich sollte ich mir so eine Galliano-Perücke zulegen. 

Schaut aber schon ein bisschen pompös aus. OK, dann neuer Versuch mit den neuen Ultimate Thickening Shampoo für Naturvolumen von Kiehl’s. Uff, was für ein langer Name. 

Das Shampoo wirkt angeblich dünner werdendem Haar entgegen mit Ölen aus Rosmarin, Zeder und Pfefferminze plus verdickender Polymere und einem Omega-6-Fettsäuren-Derivat. Unter uns, mir wäre egal, was drin ist, Hauptsache das Shampoo wirkt. Kann man aber erst in einer Woche ausprobieren, weil es erst im November in den Handel kommt. Preis: 24 Euro. Das werde ich mir mal kaufen und dann teile ich Euch mit, ob es funktioniert.

Fotos: modepilot/parisoffice, Kiehl’s

Beauty-Produkt der Woche: L’Air du Temps

16, Oktober 2008

Nun werden manche denken. “Hä???? Nina Riccis Parfum L’Air du Temps ist das Beauty-Produkt der Woche? Das benutzt doch meine Oma.” Richtig, das benutzen viele Omas, weil das gute Stück jetzt schon 60 Jahre alt wird. Das ist eine Leistung, bei rund 800 Parfums, die jedes Jahr neu auf den Markt kommen und nach einem Jahr auch wieder verschwinden. Bei L’Air du Temps dagegen wandert auch heute noch alle 15 Sekunden irgendwo auf der Welt eine Flasche über den Ladentisch.

Nun muss ich eingestehen, dass dieser Duft-Klassiker auch nicht unbedingt mein Geschmack ist, aber zum Sechzigsten gibt es eine Sonderausgabe und die sieht so aus.

Traumhaft, oder? Schwarzes Kristall, handgeblasen und gefräst. Wie vor 60 Jahren wird der Flakon in Handarbeit in der lothringischen Fabrik von Lalique nach uralten Handgriffen gefertigt. Eine ganze Woche dauert es, bis ein Flakon von Mund geblasen, modelliert, geschliffen, graviert, poliert und mattiert ist. Das Resultat ist eine zerbrechliche Kostbarkeit, die so ganz im Erbe seines Erfinders steht. Denn wie sagte einst Robert Ricci: „Ein Parfum ist ein Kunstwerk  und das Objekt, in dem es enthalten wird, muss ein Meisterwerk sein.“

Streng limitierte Auflage von nur 460 Exemplaren weltweit. Über Preise rede ich hier nicht. Aber wer hätte so was nicht gerne im Bad stehen?

Foto: Nina Ricci

 

Beauty-Produkt der Woche: Colette Beauty-Kit

11, Oktober 2008

Ich sage es gleich mal vorweg, dieses Produkt ist nicht leicht zu bekommen, aber ein echtes Sammlerstück: das Kit de beauté von Colette für frequent travellers für die Pariser Flufhäfen

Nur 300 Stück gibt es davon, die Aktion ist gerade angelaufen, exklusiver Vertrieb in den Flughäfenstores und natürlich bei Colette. 

Was ist drinnen? In der Tasche des japanischen Designers Mark’s liegen sechs Produkte: 

 

 

Preis: 45 Euro

Beauty-Produkt der Woche: Mac’s Fashion Make-Ups

3, Oktober 2008

Bei gut einem Drittel aller Modeschauen wurschteln Backstage die Make-Up-Artisten von Mac Cosmetics rum. Deswegen gibt es diese Woche nicht ein Produkt sondern zwei Linien, die so ganz zur Modewoche passen.

       

Mac hat nämlich mit den Modehäusern Ungaro und  Manish Arora gemeinsame Sache gemacht. In den Speziallinien gibt es Lippenstifte, Puder, Gloss, Lidschatten.

 

Groß erklären muss man nichts, sondern ich lasse Farben und Verpackungen sprechen.

 

Beide Linien sind ab jetzt im Markt. Preise: Lippenstifte ab 17 Euro.

Fotos: Mac Cosmetic

Beauty-Produkt der Woche: Piha Red

24, September 2008

Ich habe lange gegrübelt, welches Beauty-Produkt ich parallel zu den Modewochen in Mailand und Paris vorstellen soll und dann war mir klar. Ein bisschen Erotik muss sein und da kommt derzeit als Kultprodukt nur Piha Red in Frage. Der Lippenstift Rouge Color Fever 

und der Piha Black Color Fever Gloss

sind als Kombi erhältlich

und wird folgendermaßen aufgetragen. Erst den Lippenstift auftupfen und dann den Gloss drüber. Das ergibt eine ziemlich verruchte Mischung auf den Lippen, weil sich das Schwarz in den Lippenfalten absetzt und darüber ein Schimmer das Rot zum Erstrahlen bringt.

Ein Mix für die Momente im Leben, in denen man auffallen will. Um nichts anderes geht es schließlich bei den Fashion-Shows.

Erfunden hat das heiße Beauty-Päärchen Aaron de Mey, der neue Lancôme Make-Up Artistic Director. Ein völlig verrückter und wahnsinnig netter Neuseeländer, der zu den begabtesten Make-Upern überhaupt zählt.

Der Haken an der Sache ist: Piha Red ist limitiert. In Deutschland gibt es nur 70 Stück davon. Preis: 58 Euro. Nun ist es gesagt, nicht dass dann danach Klagen kommen.

Fotos: Lancôme

Beauty-Produkt der Woche: Edelweiß-Creme

17, September 2008

Ich stehe ja mit Öko-Kosmetik auf Kriegsfuß. Von den Nobelcremes Care von Stella McCartney bekam ich eine Mitesser- und Pickelepidemie, von den klinisch getesteten Kultcremes von Sisley rote Fleckchen im Gesicht. Profitiert hat meine Mutter, die nun Cremes für über Hundert Euro im Badezimmer stehen hat.

Seit diesen Erfahrungen bin ich vorsichtig geworden. Doch nun bekomme ich diese Pressemitteilung und sinniere, ob das vielleicht die Lösung sei: Baborganic ist eine Gesichts- und Körperpflege, die gänzlich auf synthetische Farb- und Parfümstoffe, tierische Rohstoffe, Paraffine, PEGs, bestrahlte Inhaltsstoffe und genetisch modifizierte Rohstoffe verzichtet. Statt dessen sind drinnen “weiße” Inhaltsstoffe. Ähm, was bedeutet das konkret?
Mit weißen Inhaltsstoffen meinen die Hersteller Pflanzen und Wasser aus den Alpen. Hier mal Konkretes aus der Pressemitteilung: 
Für Vitalität sorgt Gletscherwasser vom Mont Cervin in der Schweiz. Dieses wird aus Schmelzwasser gewonnen, ohne den Gletscher abzubauen. Das fossile Wasser spendet intensiv Feuchtigkeit und ist reich an Mineralien und Spurenelementen. Der Inhaltsstoff Edelweiß hemmt den Abbau elastischer Fasern und beruhigt. Edelweiß dient als effektiver Schutz gegen freie Radikale. Das im Wirkstoffkomplex enthaltene Wiesenschaumkrautöl – ebenfalls aus kontrolliert biologischem Anbau – verbessert die Hautdichte und Hautoberflächenstruktur, repariert den Lipidfilm und spendet intensiv Feuchtigkeit. Für die Zellerneuerung sorgt Oxygen Energy, gewonnen aus weißer Linse. Der Sauerstoff beschleunigt die Zellregeneration und die Zellerneuerung, verlangsamt die Hautalterung und sorgt für einen frischen, rosigen Teint.
Also besonders nett finde ich das mit dem Edelweiß. Obwohl lustig ist das auch wieder nicht, wenn die das dann für die Cremes weg pflücken. Wo es doch sowieso so wenige gibt. Oder gibt es da nun Edelweiß-Farmen? Ich denke, wenn ich diese Frage geklärt habe, sollte ich mal einen Selbstversuch starten.  Erhältlich ab Oktober z.B. im Online-Shop von Barbor und natürlich in den Läden. Die Baborganic pure age preventing cream kostet 54 Euro, die Feuchtigkeitscreme um 48 Euro.  
Fotos: Barbor

Beauty-Produkt der Woche: Schöner Zupfen

11, September 2008

Es gibt bestimme Schönheitsrituale, an denen kommt man einfach nicht vorbei. Und es gibt bestimmte Schönheitswerkzeuge, die einfach so ausschauen, wie sie eben ausschauen. Pinzetten gehören dazu. Formschön sind die selten. Aber was soll’s, die Augenbrauen müssen halt in Form gebracht werden. Denn schließlich will man solche gut gezupfte Brauen!

Die US-Firma Tweezerman hat sich nun dem Dilemma “Funktion vor Formschönheit” angenommen und sich mit Swarovski zusammengetan. Das Ergebnis heißt: Polka Dot Swarovski® Crystal Slant® Pinzette. Oh my dear, bei dem Namen sollte man sich das ausdrucken, bevor man zu Douglas rennt. Ok, davon abgesehen ist das Produkt echt gelungen: eine glitzernde In-Pinzette sozusagen. 

Ab Oktober für 35 Euro. 

Fotos: modepilot/parisoffice, Tweezerman


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.